Gruppenbedienfeld

Systemarchitektur

Im Gruppenbedienfeld wird die Druckluftleitung durch den vom Systemdrucksensor abgelesenen Druckwert gesteuert. Dank seines flexiblen und modularen Aufbaus können bis zu 24 Kompressoren gesteuert werden.Es ermöglicht die Steuerung von Kompressoren mit dem gleichen Ausgangsdruck, unterschiedlicher Leistung und Kapazität von einem einzigen Zentrum aus

Ausstattungsmerkmale

Im Gruppenbedienfeld werden physikalisch analoge und digitale Signale sowie Kommunikationssignale zwischen der Hauptsteuerung und den Turbokompressoren verwendet.Ein redundantes System wurde verwendet, um das System zu überwachen und sicher in der Prozesssteuerung zu arbeiten.

Parameter 

Grundsätzlich werden die Ausgangsdrücke der Turbokompressoren, die IGV-Öffnungsverhältnisse, die Hauptmotorströme und der Systemdruck auf dem Gruppenbedienfeld angezeigt.Zusätzlich können die Betriebs- und Lade- Entladezustände aller Kompressoren im System überwacht werden.

Vorteile

Dank des Gruppenbedienfelds ist es möglich, mehr als einen Turbokompressor automatisch zu betreiben.Die Anzahl der Turbokompressoren in Reihe und Last wird automatisch an den Anlagenverbrauch angepasst.Auf diese Weise ist eine ernsthafte Energieeinsparung möglich.Die Funktion für gleiche Alterung stellt sicher, dass die Kompressoren im System für gleiche Zeiträume betrieben werden.